Direkt zum Inhalt
metis-trck

Verarbeitungsqualität. Materialien und Merkmale bei Kopfhörern

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Was ist stabil? Erfahrungen aus 10 Jahren Kopfhörertests.

Verarbeitung beim Kopfhörer
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem afil-icon markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

In diesem Artikel möchte ich einmal auf Bauweisen, Materialien und gewisse Verarbeitungspunkte eingehen, welche mir in den letzten Jahren bei Kopfhörern aufgefallen sind. Welche Verarbeitungsweisen sind solider als andere? Was bevorzuge ich? Welche Erfahrungen habe ich gemacht? Legen wir los.

Info: Es geht hier um Beobachtungen die ich über die Jahre gemacht habe! Es gibt allerdings große Unterschiede bei Kunststoffen. Es bedeutet also nicht das Kunststoff per se schlecht ist. Bitte also immer das große Ganze und alles mit einer gewissen Sinnhaftigkeit betrachten.

Über mich

Ich betreibe diese Seite nun schon einige Jahre und führe alle Testberichte selbst durch! Ich kann also behaupten, dass ich eine Person bin die schon sehr sehr viele Kopfhörer in der Hand und auf dem Kopf hatte. In diesem Artikel fasse ich meine persönlich Erfahrung und Meinung zusammen!

Kopfbügelverstärkungen


Metallverstärkt

Die meisten Kopfbügel sind metallverstärkt, was Stabilität gibt. Auch eine gewisse "Massivität" des gesamten Kopfbügels ist eher ein Stabilitätsvorteil. Oft ist die Metallverstärkung sichtbar, wenn der Kopfhörer verstellt wird. Manchmal ist aber auch alles komplett von Kunststoff umgeben.

Kopfpolster


Vernähtes Kopfpolster beim BH085

Geklebtes/geklemmtes Polster

Der Kopfbügel oben ist fast immer mit einem Kopfpolster gepolstert. Diese Polster sind manchmal vernäht und manchmal untergeschoben und geklebt. Wenn ich die Wahl habe, dann gefallen mir genähte Polster am besten. Aus designtechnischer Sicht mag das nicht so schön aussehen, weil wir Nähte haben. Geklebte Bereiche sehen "sauberer" aus, allerdings kann sich Kleber mit der Zeit lösen. Dieses Problem gibt es bei Nähten nicht in dieser Form.

Geklebte Polster haben sich bei mir schon einige nach ein paar Jahren gelöst. Waren sie genäht so ist mir das noch nie passiert.

Polster


Kopfpolster geklebt

Naht am Polster

Auch hier gilt das Gleiche wie bei den Kopfpolstern. Es gibt geklebte und vernähte Polster. Ich bevorzuge vernähte, weil sich die Naht so gut wie nicht von alleine löst. Bei geklebten Polstern löst sich der Kleber gerne nach ein paar Jahren.

Info: Man kann natürlich auch die Diskussion führen, ob Ohrpolster überhaupt, aus hygienischen Gründen, so lange genutzt werden sollten. Ich habe meine Sennheiserpolster(vernäht) schon mehrfach gewaschen. Kleber könnte sich auch beim Waschen lösen: Kopfhörer Ohrpolster reinigen? Experiment: Kopfhörerpolster waschen

Ich bevorzuge außerdem Kopfpolster aus Kunstleder. Dieses Material lässt sich gut reinigen und ist feuchtigkeitsabweisend. Zudem scheuert Kunstleder nicht so schnell durch wie Polster die nur mit einer dünnen Kunststoffschicht überzogen sind.

Gelenke


Metallgelenk beim Jabra 85H

Gelenk innen

Es gibt sehr viele Bluetooth-Kopfhörer, die wir zusammenfalten können. Hier bevorzuge ich Gelenke, die metallverstärkt sind bzw. wo die Gelenke aus Metall bestehen. Wieso das so ist sollte jedem eigentlich klar sein. Metall ist einfach langlebiger als Kunststoff und Metall unterliegt auch nicht diesem „Alterungsprozess“, welcher manchmal bei Kunststoffen zu beobachten ist.

Material

Das Hauptmaterial, aus dem jeder Kopfhörer heutzutage besteht, ist Kunststoff. Es gibt viele verschiedene Arten und Qualitäten von Kunststoff. Kunststoff ist leicht und lässt sich gut massenhaft in Formen herstellen. Schrauben, Gelenke oder Kopfbügel bestehen dagegen in der Regel aus Metall. Gelenke aus Metall bevorzuge ich persönlich auch.

Fazit

Das Optimale wäre aus meiner Sicht:

  • Vernähte Ohrpolster,
  • Vernähte Kopfpolster,
  • Gelenke aus Metall,
  • Metallverstärkter Kopfbügel mit gewisser Massivität.

Das waren jetzt meine Erfahrungen und meine subjektive Meinung.

Über den Autor

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Wenn du meinen Artikel teilst, unterstützt du mich enorm.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.