Holyhigh TWS T8
Vergleichen
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Dieses Produkt ist nicht mehr neu auf Amazon erhältlich. Es ist ein Auslaufmodell. Eventuell findest du es noch auf Ebay: anzeigen
Ich empfehle dir einen Blick auf die aktuellen Testberichte zu Bluetooth-Kopfhörern oder Funkkopfhörern zu werfen oder meine Empfehlungen anzusehen.
Falls es einen Nachfolger zu diesem Produkt gibt, habe ich ihn direkt unter diesem Block am Anfang des Textes verlinkt.
Geschrieben am 19.11.2018 von Marco, aktualisiert 12.08.2022

In letzter Zeit habe ich einige True-Wireless InEar-Kopfhörer getestet und heute gibt es einen weiteren Test eines solchen. Es handelt sich dabei um den TWS T8, welcher zum Zeitpunkt des Tests etwa 60 Euro kostet. Eine Besonderheit ist, dass er über eine Ladestation verfügt, die einen 3000 mAh Akku verbaut hat und welche als mini Powerbank genutzt werden kann.

 

Lieferumfang


Lieferumfang des Holyhigh TWS T8

Hier sehen wir den Lieferumfang:

  • Ladeschale
  • Kopfhörer
  • Tasche
  • Ladekabel
  • Anleitung (auch Deutsch)
  • Ohrpolster S/M/L

 

Wie immer gibt es ein ausführliches Video zum Test.

 

 

Aufladen und Pairing

image

Ladekabel
image

Aufladen

Zuallererst werden die Kopfhörer in die Ladebox gelegt und die Box dann mit dem mitgelieferten USB-Kabel an den Strom angeschlossen. Sobald Strom fließt, beginnen die LEDs an der Ladebox blau zu blinken. Wenn alle drei LEDs leuchten, dann ist der Akku der Ladebox voll geladen. Wenn die Kopfhörer eingelegt werden, dann laden sich diese automatisch auf. Dabei beginnen die roten LEDs auf der Außenseite zu blinken. Nach ca. 1 Stunde sind die Kopfhörer voll geladen und dann erlöschen die roten LEDs.

In den Kopfhörern befindet sich jeweils ein 50 mAh Akku und die Ladebox hat einen stolzen 3000 mAh Akku verbaut. Die Laufzeit beträgt laut Hersteller 3-4 Stunden und das haut auch hin. Bei einer Lautstärke von etwa 70% habe ich eine Spielzeit von 3 Stunden und 8 Minuten erreicht. Wenn wir die Kopfhörer das erste Mal herausnehmen, begeben sich diese automatisch in den Pairing-Modus. Das erkennen wir daran, dass die rote LED schnell blinkt. Jetzt öffnen wir die Bluetooth-Einstellungen unseres Smartphones und wählen hier den T8 aus, fertig.

Der Kopfhörer ist in der Nutzung sehr praktisch, denn wenn er aus der Schale genommen wird, so schaltet er sich automatisch ein und stellt die letzte Verbindung innerhalb von 4-5 Sekunden wieder her. Das ist sehr bequem.

 

Bedienelemente und Anschlüsse

image

Normaler USB-Anschluss
image

Zubehör

Die Ladebox hat neben dem Ladeanschluss noch einen normalen USB-Anschluss an der Seite. Da der Akku mit 3000 mAh eine verhältnismäßig große Kapazität hat, kann die Box auch als eine Art mini Powerbank genutzt werden. Ich habe hier beispielsweise einmal mein Smartphone angeschlossen und kann es so im Notfall etwas laden. 

image

Ohrstöpsel
image

Seitliche Ansicht

Jetzt kommen wir aber zu den Ohrstöpseln, welche auf der Außenseite eine Touchtaste haben.

  • Wird diese einmal angetippt, so wird Musik pausiert oder fortgesetzt.
  • Tippen wir den rechte Stöpsel zweimal an, so wird ein Lied vorgesprungen. Tippen wir dagegen den linken Stöpsel an, so wird hier dann ein Lied zurückgesprungen.
  • Wird die Touchtaste dreimal schnell angetippt, so öffnet sich der Sprachassistent des Handys.
  • Um die Lautstärke zu erhöhen muss die Touchtaste gedrückt und gehalten werden. Wird rechts gehalten, so erhöht sich die Lautstärke und Touchtaste wird links gehalten so wird die Lautstärke gesenkt.
  • Wir können den Kopfhörer auch auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Dazu muss er in die Ladebox gelegt und die Touch-Taste dreimal getippt werden.

 

Telefonfunktionen

  • Drücken und halten: Anruf ablehnen.
  • Doppeltippen ist Wahlwiederholung, wenn kein Player aktiv ist.

 

Verarbeitung und Tragekomfort

image

Ersatzpolster
image

Kopfhörer im Ohr

Ab Werk sind M Polster aufgezogen und es liegen nochmal drei verschiedene Größen S/M und L bei. Ich habe die kleinsten Polster, also Größe S aufgezogen. Hier seht ihr jetzt einige Bilder vom Tragetest. Wie man sehen kann, passen die Kopfhörer genau in meine Ohrmuschel. Dadurch halten sie bei mir auch recht gut und ich finde den Tragekomfort gut bzw. sie sind dadurch bequem zu tragen. Sie sind aber auch nicht gerade klein und sie sind an der größten Stelle etwa 2,4 cm lang.

image

Ohr mit Kopfhörer
image

Kopfhörer in der Ladeschale

Laut Angabe sind die Kopfhörer IPx6 geschützt. Schweißresistent sind sie aber auf jeden Fall und somit auch für schweißtreibende Aktivitäten geeignet. Ich bin mit dem Kopfhörer wieder etwas herumgehüpft und durchs Haus gerannt. Bei mir halten sie gut. Fürs Joggen empfehle ich aber generell immer Kopfhörer mit Hooks, da permanente auf- und ab Bewegung mit der Zeit fast alle Stöpsel lockert.

image

Tasche
image

Kopfhörer mit Ladebox

Die Verarbeitung der Stöpsel wirkt solide und sie sehen modern und schick aus. Mit eingelegten Kopfhörern wiegt die Ladebox etwa 98 Gramm. Die Ladebox selbst ist ca. 8 cm lang, 3 cm hoch und 5 cm tief. Die Box ist aus Kunststoff gefertigt und der Deckel ist transparent. Sie wirkt solide. Im Lieferumfang liegt noch eine kleine Schutztasche bei in der man die Ladebox bei Bedarf transportieren kann.

 

Klang

image

Maße
image

TWS T8

Der Bass der Kopfhörer ist kräftig aber auch die Höhen und Mitten gefallen mir. Ich hatte hier nicht das Bedürfnis direkt einen Equalizer zu aktivieren. Ich fand den Klang also schon recht gut abgestimmt ohne das ein Frequenzbereich merklich dominiert. Natürlich könnt ihr den Klang auch mit einem Equalizer anpassen falls euch der Bass zu stark ist.

Allerdings kostet der Kopfhörer zum Zeitpunkt des Tests auch ca. 60 Euro und ist damit bisher das teuerste True-Wireless Modell das ich getestet habe. Wem das zu teuer ist, dem empfehle ich einen Blick auf den TWS-i7 welchen ich auch auf meinem Blog und dem Youtubekanal getestet habe. Der kostet etwa 40-50 Euro und hat eine deutlich kleinere Bauform.

Ein Grundrauschen ist da, welches man in einem stillen Raum bei einem Hörbuch z.B. hört. Bei durchgängiger Musik ist das Grundrauschen jedoch wie immer unhörbar. Für den Preis finde ich den Klang auf jeden Fall gut.

 

Mikrofontest

Der Kopfhörer kann zum Telefonieren genutzt werden und oben im Video gibt es eine Testaufnahme damit.

 

Technische Daten

Reset
Holyhigh TWS T8
Title Title Holyhigh TWS T8 im Test - True-Wireless Bluetooth-Kopfhörer mit 3000 mAh Ladeschale(mini Powerbank)
Hersteller Hersteller HolyHigh
Preis Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Ladestation Ladestation Ja
Betriebszeit Betriebszeit 3
Ladezeit Ladezeit ca. 1 Stunde
Zusammenfalten Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Ohrpolstermaterial Gummi
Audio-Übertragungsbereich Audio-Übertragungsbereich 20-20000 Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung Stromversorgung integierter Akku
Surround Surround Nein
Trägerfrequenz Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges

  • CVC 8.0
  • Bluetooth-Version: 5.0. ​
  • Protokoll: HSP / HFP / A2DP / AVRCP.
  • Audiodekodierung: AAC / mSBC / SBC / CVSD 
  • Reaktionsfrequenz: 20-20.000KHz
  • Akkukapazität des Kopfhörers: 50 mAh
  • Kapazität der Ladebox: 3000mAh.
  • Ladezeit: ca.1 Stunde.
  • Spielzeit: ca. 3 Stunden (siehe Praxistest)

 

 

Fazit

Der Kopfhörer kostet etwa 60 Euro und hält etwas über 3 Stunden durch (bei 70% Lautstärke). Der i7 z.B. hat z.B. 2 Stunden und 40 Minuten gehalten. Eine Besonderheit ist der Akku der Ladeschale, denn der hat mit 3000 mAh wirklich eine hohe Kapazität. Die anderen Modelle, welche ich bisher getestet habe hatten meist ca. 300-400 mAh Akkus verbaut. Mit 3000 mAh können die Kopfhörer unterwegs, rein rechnerisch bis zu 30 mal aufgeladen werden. Da würde ich in der Praxis aber 10% abziehen und eher mit 25-27 mal rechnen.

Die Ladebox ist allerdings auch deutlich größer als bei anderen Modellen, was daran liegt, dass ein großer Akku eben Platz benötigt. Ich hatte bei meinen Test keine Verbindungsprobleme und in meinem Zimmer befinden sich Computer und ein WLAN-Router.

Was ich auch wirklich toll finde ist, dass sich die Kopfhörer nach dem Herausnehmen automatisch einschalten und mit dem zuletzt verbunden Gerät verbinden. Das dauerte bei mir ca. 4-5 Sekunden. Dabei ertönen dann auch Sprachhinweise "left channel" "right channel" und "connected".

Alles in allem ein solides Modell, welches etwas teurer ist, jedoch auch über einen sehr großen Akku verfügt. Ich habe in letzter Zeit viele True-Wireless Modelle getestet und alle Tests zu dieser Bauart findet ihr hier: True-Wireless Kopfhörer Testberichte

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

Über mich

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Hersteller
Bauform & Typ
Produktpreis