Melomania Touch
Vergleichen
Aktualisiert am: 20.09.2022, geschrieben von Marco

Hallo und herzlich willkommen zum Test des Melomania Touch. Es handelt sich bei diesem Modell um einen InEar TWS Kopfhörer mit Touchsteuerung. Außerdem gibt es eine schicke Ladeschale mit Lederoptik. Zum Testzeitpunkt lag der Preis bei etwa 90€ und es gibt eine App mit Equalizer und einem Transparenzmodus.
Der Halt im Ohr wird durch Gummihaken verbessert und es liegen verschiedene Größen für die Polster und Hooks bei.

Wie ist der Klang und wie klingt das Mikrofon? Schauen wir es uns gemeinsam an.

Fazit zum Melomania Touch

Wer wenig Zeit hat, für den gibts das Fazit zuerst, danach die Details.

Der Preis liegt zum Testzeitpunkt bei um die 90€ und für diesen Preis hat mir das Modell sehr gut gefallen. Der Klang ist wirklich gut und wir können ihn mit dem Equalizer genau so abstimmen, wie wir es bevorzugen! Ich habe bei einige Genres die Höhen reduziert und den Bass verstärkt. In meinen Ohren sitzt der Melomania Touch wirklich sehr gut und die Hooks passen gut in meinen Ohrknorpel. Für mich ist er, für einen InEar-Kopfhörer, auch längere Zeit bequem zu tragen.

Der Transparenzmodus ermöglicht es uns Außengeräusche in den Kopfhörer zu leiten, damit wir uns z. B. beim Telefonieren selbst hören und weniger laut reden. Die Mikrofonqualität hat mir auch gut gefallen, aber es gibt ja eine Testaufnahme wo du dich selbst überzeugen kannst.

Mir ist aufgefallen, dass der Kopfhörer auf Amazon nur 3,5 Sterne hat, was ich allerdings nicht nachvollziehen kann. Den Kopfhörer gibt es schon etwas länger. Es kann also sein, dass es damals Probleme gab und die mit der aktuellen Firmware gefixt sind? So könnte ich mir das eventuell erklären.

Mir gefällt der Melomania Touch subjektiv besser als der Melomania 1+, da der Touch bei mir besser im Ohr sitzt und ich die Hooks bevorzuge (ich habe recht kleine Gehörgänge). Also wenn ich mich entscheiden muss, nehme ich den Touch. Für 90€ ist er ein gutes bzw. solides Modell, mit gutem Klang, gutem Sitz und einem Equalizer.

Melomania Touch - Lieferumfang

 

Aufladen & Pairing

image
USB-C Anschluss
image
Ladeschale

Geladen wird per USB-C und das beiliegende Ladekabel ist etwa 25 cm lang. Während des Ladevorgangs blinkt immer eine der 5 LEDs auf der Vorderseite der Ladeschale. Legen wir die Kopfhörer in die Ladeschale ein, so leuchten die LEDs rot und nach maximal 120 Minuten sind die Kopfhörer voll geladen. Ist der Akku der Schale auch voll geladen, dann erlöschen die 5 LEDs.

Die maximale Laufzeit liegt im High-Performance Modus bei 7 Stunden und im Energiesparmodus bei 9 Stunden. Das habe ich überprüft und den Kopfhörer auf etwa 50% Lautstärke mit durchgängiger Powermusik laufen lassen. Dabei habe ich 6 Stunden und 15 Minuten erreicht, dann ging der linke Hörer aus.

Der in der Ladeschale verbaute Akku reicht aus, um die Kopfhörer unterwegs mindestens 4-mal aufzuladen.

Wenn wir die Kopfhörer das erste Mal herausnehmen, dann begeben sie sich automatisch in den Kopplungsmodus und die LEDs an der Außenseite blinken blau. Der Melomania Touch taucht dann einmal mit dem Zusatz R und einmal mit dem Zusatz L in der Bluetooth-Liste des Handys auf. Einen der beiden tippen wir an und dann verbindet sich alles automatisch. 

 

Bedienung

image
Gummihooks
image
Melomania Touch im Ohr

Wie der Name "Melomania Touch" schon sagt, handelt es sich hier um einen InEar-Kopfhörer mit Touchflächen. Diese befindet sich auf der Außenseite und reagieren soweit gut.

  • R/L Einmal drücken ist Play/Pause. Beim Drücken ertönt dann ein kurzer Piepton.
  • R zweimal tippen springt ein Lied vor.
  • L zweimal tippen springt ein Lied zurück.
  • Rechts drücken und halten erhöht die Lautstärke, links drücken und halten senkt sie.
  • Dreimal tippen, schalten den Transparenzmodus ein, dazu gibts dann auch die Sprachrückmeldung. "Transparenz eingeschaltet".
  • Tippen wir im pausierten Modus zweimal, dann öffnet sich der Sprachassistent.

Telefonfunktionen gibt es auch und auch hier liegt eine schöne Karte bei, die alle Funktionen nochmal kompakt auflistet.

image
Funktionen auf der Karte
image
Ladeschale

 

Tragekomfort, Verarbeitung & Design

image
Ohrpolster
image
Melomania Touch TWS

Der Tragekomfort gefällt mir persönlich sehr gut, da dieses Modell wirklich sehr gut in meinem Ohrknorpel sitzt. Die Gummihooks(Gummifinnen) die ab Werk aufgezogen sind haben bei mir am besten gepasst und haken sich gut im Knorpel ein. Es liegen aber noch zwei weitere Größen bei. Polster habe ich, ihr wisst es bereits, wieder mal die kleinsten aufgezogen. Auch hier liegen die Polster in den Größen S/M/L bei.

Durch die Gummihooks ist der Halt bei mir auch sehr gut. Ich bin damit durchs Haus gerannt alles hält. Damit könnte man auch Sport machen oder Joggen gehen. Die Kopfhörer sind zudem IPx4 geschützt und somit auch schweißabweisend.

Hier noch ein wichtiger Hinweis bezüglich der Gummihooks. Wenn ihr die austauscht, dann achtet unbedingt darauf, dass sie richtig aufgezogen werden und ihr das Mikrofon nicht verschließen. Das kleine, schwarze Loch muss frei bleiben.

Die Verarbeitung wirkt solide. Die Kopfhörer selbst haben auf der Außenseite eine Klavierlackoptik und das Cambridge Audio Logo ist dort auch abgebildet. Ein Stöpsel wiegt ca. 5-6 Gramm. Während des Betriebs leuchtet keine der LEDs am Kopfhörer auf.

image
Ladeschale
image
Polster und Kopfhörer

Die Ladeschale samt Kopfhörern wiegt um die 70 Gramm und wie wir sehen können hat die Ladeschale eine schicke Lederoptik. Das ist auf jeden Fall deutlich schicker als langweiliger Kunststoff.
Der Verschluss und die Lademulden sind magnetisch, so wie es sein muss.

 

Klang

Der Melomania Touch besitzt ein Grundrauschen das bei Stille oder eben stillen Passagen hörbar ist. Bei einem Hörbuch ist es hörbar, bei durchgehendem Ton oder Musik allerdings wie immer nicht. Außerdem ist der Melomania Touch, genau wie der Melomania 1+, aptX fähig und hat somit eine sehr geringe Latenz. Das ist wichtig, wenn ihr damit Filme schauen wollt.

Die App besitzt einen Equalizer und ich habe im Neutralen-Modus probe gehört und Equalizeränderungen kommentiert. Als Lautstärkeeinstellung reichen mir bereits 40-50% aus.

  • "Suzanne Vegas Gypsy" klingt gut abgestimmt. Der Klang ist neutral und die Stimme kommt klar zur Geltung. Weitere Instrumente wie Gitarren und die Bassdrum klingen harmonisch und klar. Das ist die Abstimmung, die ich mir bei diesem Lied wünsche.
  • Die Pianoversion von "Where is my mind" hat einen ausgewogenen, klaren Klang. Die Höhen sind schön klar und deutlich. Der Bass ist etwas zurückgenommener, was hier aber passend ist. Wer mehr will, der zieht einfach den Regler ganz links komplett hoch und erhält einen wärmeren kräftigeren Bass.
  • "Bullet for my valentines - Waking the deamon" hat klare E-Gitarren, allerdings habe ich hier den Bass über den Equalizer erhöht. Dann bekommen wir hier auch den kräftigen Bass den das Lied benötigt. Der Rest klingt so weit auch gut.
  • Bei "Better of Alone" kam der Bassregler auch wieder zum Einsatz. Er wurde halb nach oben gezogen damit der Bass schön kräftig, warm und tief wird.
  • Selbes Spiel bei "Dr Dre´s The next Episode". Equalizer im Bassbereich nach oben und der Song klingt super. Die Hi-Hat ist genau richtig, die Stimmen sind klar und der Bass ist dank Equalizer nun auch schön kräftig.
  • Avicii Wake me Up: Der Anfang ist in den Höhen leicht zu stark für mein Empfinden. Wenn ich die Höhenregler leicht nach unten ziehe, ist das aber direkt perfekt. Dazu noch etwas mehr Bass rein und der Klang des Liedes ist genau, so wie ich es mag.

Der Klang gefällt mir sehr gut und mit dem Equalizer gleichen wir spielend Schwächen aus bzw. erhöhen den Bass, wenn wir einfach mal mehr wollen. Sehr schön, gefällt mir.

App

Melomania Touch App

Der Melomania Touch nutzt die selbe App wie der Melomania 1+, hat allerdings eine Funktion mehr, den Transparenzmodus. 

  • Equalizer
  • Transparenzmodus
  • Audio-Codecwahl: SBC/AAC/aptX
  • High-Performance oder Energiesparmodus
  • Touch deaktivierbar
  • Einzelne Touchfunktionen deaktivierbar
  • Handbücher, Infos

 

Mikrofontest

Und weiter geht es mit dem Mikrofontest.

Modellname:
Melomania Touch
Audiodatei

 

Technische Daten

  • Bluetooth 5.0, Klasse 2
  • Triple-Core-Prozessor: Subsystem mit Dual-Core-32-bit-Prozessor und Qualcomm QCC3020 Single-Core 120 MHz Kalimba DSP-Audio-Subsystem
  • Codecs: aptX, AAC, SBC
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Mikrofonempfindlichkeit: 100 dB SPL bei 1 kHz 
  • Mikrofon Frequenzgang: 100 Hz bis 8 kHz
  • Treiber 7mm Graphen Membran (der Melomania 1+ hat 5,8 mm)

Der Hauptunterschied zwischen Melomania Touch und Melomania 1+ ist hauptsächlich der Treiber, das Design und Touch/mechanische Taste, sowie der Transparenzmodus beim Touch.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Über mich

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Hersteller
Bauform & Typ
Funktionen & Features
Produktpreis