Geschrieben am 15.01.2019 von Marco, aktualisiert 15.03.2022

Heute teste ich den Sony MDR XB950B1. Mir scheint, die Preise schwanken hier recht stark. Beim Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels lag der Preis bei 80€ auf Amazon.

 
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Lieferumfang


Lieferumfang des Sony MDR XB950B1

Der Lieferumfang besteht aus der Anleitung, dem Klinkekabel, dem Ladekabel und dem Kopfhörer.

 

Hier mein Video mit Testaufnahmen(Mikrofon) und mehr.

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Aufladen und Pairing

image

Ladekabel
image

Rote LED

Wie immer muss der Kopfhörer mit dem mitgelieferten USB-Kabel an den Strom angeschlossen werden. Sobald Strom fließt, leuchtet die LED über der Powertaste rot auf. Nach etwa vier Stunden ist der Akku voll geladen und dann erlischt diese LED. Mit voll geladenem Akku hält der Kopfhörer bis zu 18 Stunden durch. Was mich etwas gestört hat, ist, dass das Ladekabel nur ca. 45 cm lang ist. 

Jetzt aktivieren wir das Pairing, indem wir die Powertaste ca. 7 Sekunden drücken und halten. Nun beginnt die LED neben der Powertaste abwechselnd blau und rot zu blinken. In den Bluetooth-Einstellungen des Smartphones wählen wir nun MDR-XB950B1 aus, fertig alles ist verbunden.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Bedienelemente & Anschlüsse

image

Rechte Ohrmuschel
image

Linke Ohrmuschel

An der rechten Ohrmuschel sehen wir eine Plus- und eine Minustaste zur Regulierung der Lautstärke. Außerdem haben wir hier noch einen Schiebeschalter für die Mediensteuerung. Wird der Schalter gedrückt, so wird Musik pausiert oder fortgesetzt. Außerdem können damit auch Telefonanrufe gemanaged werden.

Wird der Schalter jedoch nach oben geschoben so wird zum nächsten Lied gesprungen. Schieben wir ihn nach unten, so wird ein Lied zurück gesprungen. Der Schalter kehrt dann immer automatisch in die Mitte zurück. Quasi ein Federmechanismus. Der Schalter bzw. das Konzept dahinter gefällt mir wirklich sehr gut. Viel besser als das oft genutzte schnelle Doppeldrücken von Tasten. Wenn wir die Taste ca. 3 Sekunden drücken und halten, dann wird der Sprachassistent des Smartphones geöffnet.

An der linken Ohrmuschel befindet sich zunächst einmal die Powertaste, mit den zwei bereits gesehenen LEDs. Darunter befindet sich die große Bass-Effekt Taste. Mit der Taste kann man den Bass ordentlich verstärken. Mir persönlich ist das jedoch viel zu viel Bass. Der Micro-USB-Ladeanschluss darunter ist ja bereits bekannt.

Der Kopfhörer verfügt aber auch noch über einen 3,5 mm Klinkeanschluss und das beiliegende Klinkekabel ist ca. 1,2 Meter lang und hat an einer Seite einen gewinkelten Stecker. Zu guter Letzt gibt es noch ein Mikrofon und damit gibt es im Verlauf des Videos noch eine Testaufnahme.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Tragekomfort und Design

image

Kopfhörer
image

SONY XB950B1

Der Kopfhörer macht an sich einen gut verarbeiteten und modernen Eindruck. Wie das auf euch wirkt, seht ihr aber selbst, da ich euch ja viele Bilder und Videos zeige. Die Ohrmuscheln passen sich vertikal und horizontal an den Kopf an. Dabei sind die Muscheln selbst um bis zu 90° drehbar. Von außen sind die Ohrmuscheln komplett rund, die Polsterfläche für die Ohren ist aber oval. Als Material kommt hier Kunstleder zum Einsatz. Die Innenfläche ist etwa 6 cm hoch und an der breitesten Stelle 4 cm breit. Die Polster selbst sind etwa 2 cm dick. Der Kopfhörer wiegt etwa 272 Gramm.

image

Innenfläche
image

Polster

Der Kopfbügel ist metallverstärkt und dies sehen wir besonders deutlich, da es außen keine Verkleidung gibt. Im Inneren, da wo der Kopf anliegt, gibt es allerdings ein Polster. Es ist auch möglich die Höhe des Kopfbügels zu verstellen und die Höhenregelung rastet gut ein.

image

Gelenke
image

Kopfbügel

Die Gelenke sind aus Kunststoff und ich kann hier, bis auf die Schrauben, keine Metallelemente erkennen. An sich wirken diese solide. Den Kopfhörer finde ich an sich sehr bequem und bei mir drückt nichts. Die Polster sind schön weich und bei mir liegt der Kopfhörer gut an. Obwohl die Ohrmuscheln auf den ersten Blick klein erscheinen, passen meine Ohren gut rein.

Die Verarbeitungsqualität macht einen guten Eindruck auf mich.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Klang


CAPTION

Der Bass des XB950B1 ist sehr kräftig und zwar schon im Normalmodus. Ich habe den Bass deshalb mit einem Equalizer angepasst und den tiefen Bass herausgenommen. Ohne war der mir einfach zu stark. (Nutzt hierfür besser die Sony App. Dazu gleich mehr).

Auch bei bassbetonter Musik wie Rock und Rap war der Bass mir dann doch etwas zu stark. Hier hat Sony es mit dem Bass etwas zu gut gemeint. Es kann aber auch sein, das ihr persönlich so einen monster Bass mögt. Das müsst ihr selbst wissen. Bei Rap, Metal oder Techno kann das durchaus sein. Bei ruhigerer Musik ist der Bass aber definitiv zu mächtig.

Wichtig. Ich will ich hier explizit noch sagen, das dies die Werkseinstellungen waren. Wir können den Klang nämlich mit der Sony App nochmal abstimmen und das macht einen riesen Unterschied. Die App zeige ich euch im Anschluss und dort gibt es erneut einen Kommentar zum Klang.

Sony App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sony.songpal.mdr

Den Extrabassknopf habe ich immer deaktiviert gelassen, da der den Bass übermächtig, meiner Meinung nach viel zu stark, macht. Mit dem Equalizer würde ich jetzt ersteinmal sagen, dass der Klang ganz gut ist. Ich werde gleich aber noch mehr zum Klang sagen, wenn ich euch die App zeige.

Der Kopfhörer kostet momentan ca. 90 Euro. In der Preisklasse hat mir der JBL E55BT vom Klang her besser gefallen da der ab Werk neutraler abgestimmt ist.

 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

App

Ich zeige euch die App im Video am Anfang des Artikels genau.

image

Sony Connect App
image

Sony App Bass

Die Sony Headphones Connect App gibt es für iOS und Android.

Clear Bass: Mit dem Regler können wir den viel zu starken Bass permanent senken. Das wird dann auf dem Kopfhörer gespeichert. D.h die App kann man einmal für die Abstimmung nutzen und das wird dann permanent gespeichert.

Abschließend kann ich sagen, dass wir den ab Werk viel zu mächtigen Bass mit der App komplett reduzieren können. Damit erreichen wir dann einen neutraleren Klang, wie beispielsweise bei E55BT. Vorteil der App ist, dass die Audioeinstellungen permanent im Kopfhörer gespeichert werden. Die App ist hier also Pflicht!

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Mikrofon

image

Um 90° gedreht Ohrmuscheln
image

Seitenansicht

Das Mikrofon klingt wirklich gut. Eine Testaufnahme gibt es oben im Video!

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Technische Daten

Reset
Sony MDR XB950B1
Title Title Sony MDR XB950B1 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Extra-Bass und App
Hersteller Hersteller Sony
Preis Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Ladestation Ladestation Nein
Betriebszeit Betriebszeit 18
Ladezeit Ladezeit ca. 4 Stunden
Zusammenfalten Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Ohrpolstermaterial Kunstleder
Audio-Übertragungsbereich
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung Stromversorgung integierter Akku
Surround Surround Nein
Trägerfrequenz Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges

Der Sony MDR XB-950B1 ist NFC fähig. Das bedeutet, dass ihr ein NFC fähiges Smartphone einfach an das NFC Logo an der Ohrmuschel halten könnt und dann verbinden sich die Geräte. Außerdem ist der Kopfhörer aptX fähig. Aptx ermöglicht höhere Datenraten und eine geringere Latenz. Geringe Latenzen sind wichtig, wenn ihr damit Filme schauen möchtet und Probleme mit der Lippensynchronität habt.

  • Treiber: 40 mm, Kalotte
  • KOPFHÖRER-TYP: geschlossen, dynamisch
  • Farben: rot, blau, schwarz, grün
Info: Es gibt das Modell auch als Version mit Noise-Cancelling: Mit Noise-Cancelling

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fazit

Der Kopfhörer ist mit einem Preis von ca. 90€ im mittleren Preissegment angesiedelt. Der Preis ist fair und der Klang ist gut, wenn man den Bass mit der App korrigiert. Auch das Design und die Verarbeitung können sich sehen lassen und wirken gut. Der Kopfhörer gibt bei gewissen Aktionen wie der Verbindung oder beim Einschalten, englische Audiomeldungen aus. Beispielsweise "power off" oder "connected". 

Der XB950B1 verfügt über NFC. D.h. ihr könnt ein NFC fähiges Smartphone auch einfach an das NFC-Logo halten und dann verbindet er sich automatisch. Nettes Feature, für mich aber generell nie ein Kaufkriterium. Aptx unterstützt er auch.

Interessante alternative Modelle sind:

An sich ein solider Bluetooth-Kopfhörer mit gutem Klang (wenn man den Bass neutrailisert). Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

Über mich

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Hersteller
Bauform & Typ
Produktpreis