Geschrieben am 20.02.2019 von Marco, aktualisiert 25.09.2022
image
Bluetooth am Kopfhörer nachrüsten

Heute zeige ich dir, wie du an einem kabelgebundenen Kopfhörer, Bluetooth nachrüsten kannst.

Info: In diesem Artikel geht es um Kopfhörer. Falls du an einem anderen Gerät Bluetooth nachrüsten will, dann schau dir meinen Artikel über Bluetooth Sender und Empfänger an.

Ergänzend, hier noch mein Video zu diesem Experiment.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Der Empfänger(Receiver, RX)

image
verschiedene Sender und Empfänger
image
Bluetooth-Empfänger

Ich habe mir schon ein paar Bluetooth Sender/Empfänger angeschaut. Modelle die empfangen(RX) und senden(TX) können sind meist recht groß. Im ersten Bild sehen wir oben zwei recht große Sender/Empfänger und darunter zwei kleinere Modelle. 

Kompaktes Modell mit Mediensteuerung

Für mein Experiment habe ich einen alten Taotronics TT-BR06(nicht mehr erhältlich) gewählt, da er über eine Mediensteuerung verfügt und er mit folgenden Maßen recht kompakt ist. Eine Mediensteuerung ist nicht unbedingt notwendig, aber es ist ein nettes Feature. Hier drei Alternativen.

Die Daten meines Empfängers:

  • Gewicht ca. 16 Gramm.
  • 4 cm lang und tief, sowie 1 cm dick.
  • Akkulaufzeit bis zu 15 Stunden
  • Bluetooth 4.1
  • Profile: A2DP, AVRCP, HSP, und HFP

Diesen Empfänger verbinden wir später mit dem Smartphone und der Empfänger wird per Klinke an den Kopfhörer angeschlossen.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Der Kopfhörer

Der Kopfhörer sollte ein abnehmbares Kabel haben
image
Mit langem Kabel (a1)
image
Mit abnehmbarem Kabel (a2)

Hier sehen wir einmal einen Kopfhörer dessen Kabel nicht abnehmbar ist(a1). Das ist sehr unpraktisch, wenn wir den Kopfhörer wirklich mobil nutzen möchten, denn dieses lange Kabel müssen wir mitschleppen und das stört. Direkt daneben sehen wir ein Headset/Kopfhörer mit abnehmbarem Kabel. Wenn ihr noch keinen Kopfhörer besitzt, dann kauft euch am besten einen mit abnehmbarem Kabel, falls möglich(leider heutzutage sehr selten geworden). Das ist generell vorteilhaft im Vergleich zu fest verbauten Kabeln, weil du so auch kaputte Kabel leicht tauschen kannst!  

Test für das Headset(Bild a2): Xiaomi MI Grephene im Test

Da wir das Kabel beim Headset abnehmen können, kann es durch ein sehr kurzes Kabel ersetzt werden, was du im Bild oben auch gut sehen kannst. Der Bluetooth-Empfänger wird anschließend, mit dem kurzen Kabel, mit dem Kopfhörer verbunden (3,5 mm Klinke).

 

Vorsicht Hebel

image
Adapterstecker - Vorsicht Hebel

Bei vielen Empfängern liegt ein Klinkeadapter bei, den ihr links im Bild seht. Diesen könnte man auch nutzen, das hat aber einen gravierenden Nachteil. Der Hebel auf den Klinkeanschluss ist hier recht groß wenn ihr die Tasten drückt. Falls ihr irgendwo anstoßen solltet, so gibt es auch hier einen großen Hebel/Druck auf den Klinkeanschluss. So könnte der Klinkeanschluss auf Dauer Schaden nehmen. Deshalb habe ich mich für ein auch kurzes Kabel entschieden.

 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Kurzes Kabel

image
Kurzes Kabel
image
Kurzes Kabel

Mein Kabel ist, wie auf dem Bild zu erkennen, 17 cm lang und das Kabel ist ohne Stecker 10 cm lang.

Verschiedene Kabel

Hier verschiedene Kabellängen. Bitte lest dort zur Sicherheit noch einmal die Beschreibung! Wichtig ist, das beide Stecker hier männlich sein müssen. Hier eine kleine Auswahl.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Befestigung am Kopfhörer

image
Klebeband
image
Festgeklebt

Wir müssen den Empfänger jetzt irgendwie am Kopfhörer befestigen. Jeder Kopfhörer ist anders gebaut, deshalb gibt es hier keine Schritt für Schritt Anleitung. Ich werde stattdessen auf die Möglichkeiten eingehen und das Konzept erläutern. In den Bildern seht ihr meinen ersten Gedanken und dabei habe ich simples durchsichtiges Klebeband genommen und den Empfänger einfach festgeklebt. ja, das sieht hässlich aus, es ist eine Prototyp-Idee. Allerdings sind mir noch weitere Methoden eingefallen die in Frage kämen:

  • Klebepads (M3 etc.)
  • Tesa-Stripes
  • Sekundenkleber (nicht so gut, weil das nicht ohne weiteres wieder entfernt werden kann)
Klettband zur Befestigung des Empfängers

Die beste Lösung, welche mir allerdings zugetragen wurde, ist Klettband. Selbstklebendes Klettband ist optimal, da wir keinen Kleber benötigen.

Klettband gibt es wirklich in allen Formen und Farben. Du solltest darauf achten, dass das Klettband auf den Seitenbügel des Kopfhörers passt. Messe einfach aus wie groß der bei dir ist. Meist ist der seitliche Kopfbügel 2-3 cm breit. Wir nehmen jetzt das Klettband und kleben die eine Seite auf den Kopfbügel und das Gegenstück wird auf die Rückseite des Bluetooth-Empfängers geklebt. Somit können wir den Empfänger jederzeit wieder vom Kopfhörer abnehmen.

Info: Wer überhaupt nichts an den Kopfhörer Kleben möchte, der kann auch versuchen, das Krepp komplett rundherum um den Bügel zu befestigen und dann an den beiden Enden zu vernähen. Dann verläuft quasi ein Klettring um den Bügel, welcher verschoben werden kann.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Weitere Ideen und Nachträge

Wer den Bose QC 25 besitzt, für den gibt es einen passenden Bluetooth-Empfänger, welcher genau an den Kopfhörer passt. Dieser sieht folgendermaßen aus. Das ist eine interessante Idee die ich bisher aber nur für den QC 25 gesehen habe. Das ist allerdings ein Auslaufmodell. Wer auf der suche nach einem guten ANC-Kopfhörer ist kann sich meine aktuelle Liste der besten ANC-Kopfhörer anschauen. Ich habe jeden davon selbst in der Hand gehabt und ausführlich getestet!

AirMod für den QC 25 anzeigen

 

Das war wieder mal ein kleines Experiment von mir, welches ich für dich dokumentiert habe. Ich hoffe es hilft dir weiter oder inspiriert dich. Bei Anregungen oder Ideen kannst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen, dann ergänze ich das im Artikel und wir profitieren alle von der Idee.

Kategorie:

Bildergalerie

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Comments

Benutzerbild
Gespeichert von Lea (nicht überprüft) am Mo., 01.02.2021 - 06:15 Permalink

Moin, der Artikel trifft mein aktuelles Interesse sehr gut. Danke für den Test. Wann wurde der Artikel denn veröffentlicht? Ich finde die Aktualität immer sehr interessant. :)

Hallo :)
Gespeichert von marco am Fr., 05.02.2021 - 11:11 Permalink

Hallo, der ist vom 20.02.2019. Es gibt aber auch genug Seiten die einfach das "last edit" einblenden. Dann lässt man da ein mal im Monat nen Edit-Bot drüber laufen, dann ist alles "aktuell". Also die Daten dazu sind auch nicht immer wirklich zuverlässig.

Antwort auf von Lea (nicht überprüft)