Direkt zum Inhalt

Edifier Neo Buds Pro 2 im Test: Überraschend!

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Ein In-Ear Kopfhörer mit LDAC, App, ANC, Tragesensor und einem Equalizer für die ultimative Klanganpassung – und das alles zum Black Friday-Preis von nur 110 €! Könnte das der beste Kopfhörer in seiner Preisklasse sein?

Edifier Neo Buds 2 Pro Testbericht
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Fazit

⮉ Pro ⮋ Contra
  • Spezial-Equalizer
  • Tragesensor
  • Spatial-Audio
  • Hi-Res-Audio, LDAC, LDHC
  • Find-Headphones-Funktion
  • Gutes Mikrofon
  • Etwas knappe Laufzeit
  •  
  •  

Für einen Preis von 110 € – 150 € halte ich die Neo Buds 2 Pro für gute und solide Kopfhörer. Der einzige Kritikpunkt wäre die etwas knappe Laufzeit von 4 Stunden mit bzw. 5,5 Stunden ohne ANC. Allerdings reicht das Ladecase aus, um die Kopfhörer unterwegs dreimal aufzuladen.

Deine Musik pausiert automatisch, wenn du den Kopfhörer abnimmst, und setzt fort, wenn du ihn wieder einsetzt.

Die App ist anscheinend nur auf Englisch verfügbar, aber die Anleitung liegt auf Deutsch vor. Der Kopfhörer beeindruckt mit umfangreichen Funktionen, darunter LDAC, LDHC, Spatial-Audio und mehr. Auch die Touchfunktionen können individuell angepasst werden, und das Mikrofon liefert eine gute Gesprächsqualität. Die Testaufnahme gibt es unten im Artikel.

Die Geräuschunterdrückung ist zu diesem Preis fair, kommt aber natürlich nicht an die Leistung eines doppelt so teuren Sony WF-1000XM5 (Test) heran.

Marco Kleine-Albers
Unabhängig dank deines Klicks!

Kaufst über die Links zu den Onlineshops/Preisvergleich ein Produkt, so erhalte ich eine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis nichts! Viele Grüße, dein Marco.

Edifier NeoBuds Pro 2 Multi-Channel Aktive Geräus…
Edifier NeoBuds Pro 2 Multi-Channel Aktive Geräus…

Die Kopfhörer

Das Design ist futuristisch und elegant. Eine matte Oberfläche und ein simples Logo mit Metallglanzlook. Der IP54-Schutz macht die Neo Buds schweiß- und spritzwasserresistent – ideal für Sportaktivitäten.

Der Kopfhörer sitzt sicher in meinen Ohren, auch bei ruckartigen Bewegungen und Joggen. Um sicherzustellen, dass die Kopfhörer perfekt in deinen Ohren sitzen, sind ganze sieben Paar Ohrpolster dabei: XXS, XS, S, M, L, XL, XXL.

Persönlich finde ich die Größe S am bequemsten. Ich finde die Neo Buds 2 Pro bequem zu tragen und sitzen bei mir generell gut im Ohr. Typische In-Ears. Im Praxistest lag die Laufzeit mit deaktiviertem ANC bei 5 Stunden und 16 Minuten auf 50 % Lautstärke. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 4 Stunden mit ANC und 5,5 Stunden ohne ANC an. Schnellladen ist möglich, 15 Minuten Ladezeit ergeben 2 Stunden Akkulaufzeit.

Ladeschale mit Kopfhörern
LED an der Ladeschale

Die Ladeschale ist schick und kompakt. Der eingelegte Kopfhörer hält magnetisch und auch die Verschlussklappe ist magnetisch. Die kleine Taste an der Ladeschale kannst du 3 Sekunden drücken, um das Pairing manuell zu starten. Vorne gibt es eine längliche LED und die Farbe der LED, kannst du in der App ändern. Hier gibt es 8 Farben zur Auswahl.

Bluetooth 5.3 und ein Tragesensor runden das Paket ab. Lass uns jetzt das ANC und den Klang genauer unter die Lupe nehmen.

ANC: Für den Preis fair

Es gibt drei ANC-Stufen: niedrig, mittel und hoch.  Zusätzlich gibt es einen Windreduktionsmodus. Das ANC erzeugt wie üblich ein leises Grundrauschen, aber mit deaktiviertem ANC ist absolut kein Grundrauschen zu hören.

Ich habe vier Testgeräusche abgespielt und das ANC analysiert:

Flugzeugkabine:

Das Geräusch wird gefühlt um 70–80 % reduziert. Die Tiefenanteile werden komplett herausgefiltert. Das Geräusch hört sich wie ein helles Rauschen in weiter Entfernung an.

Zug:

Das Rucken der Räder ist noch deutlich zu hören. Der Tiefenanteil wird komplett weggefiltert. Das Zugrauschen ist noch sehr leise wahrnehmbar. Eine gefühlte Reduktion von 70 %.

Gespräche:

Alles wird leiser, aber die Stimmen sind noch wahrnehmbar. Gefühlt wird das Geräusch um über 50 % reduziert.

Propellerflugzeug

Das Flattern des Rotors ist noch deutlich hörbar. Die Tiefenanteile werden aber auch hier stark reduziert, der Bass ist komplett weggefiltert. Die gefühlte Reduktion beträgt 60-70%.

 

Für diese Preisklasse ist das ANC recht gut. Hörst du dazu jetzt noch Musik, dann bekommst du von der Umgebung so gut wie nichts mehr mit.

Klang

Der Kopfhörer unterstützt Hi-Res Audio mit LDAC und LDHC. LDAC muss über die App aktiviert werden. LDAC funktioniert allerdings nicht mit aktiviertem Spatial-Audio. LDAC hat den Vorteil, dass du Musik in sehr hoher Qualität übertragen kannst. Bei SBC ist die Übertragungsqualität deutlich geringer.

Der Frequenzverlauf der Kopfhörer sieht auf den ersten Blick etwas extrem aus. Besonders auffällig ist der Boost in den Frequenzen von 800 bis 3000 Hz. Das sind vor allem die Mitten.

Aber es gibt hier eine Besonderheit. Über die App kannst du einen Equalizer aktivieren, mit dem du die Frequenz wählen kannst, die du beeinflussen willst. Damit lässt sich der Klang individuell anpassen. Das habe ich bisher so noch nie gesehen. Du kannst die Equalizer-Einstellungen auch speichern und sogar per QR-Code teilen.

Trotz allem gefällt mir die Standardabstimmung im „Music-Modus“ mit dem „Classic Soundeffekt“.  Der Dynamic Modus scheint die Höhen etwas zu boosten.

  • Suzanne Vega Gypsy: Der Klang ist klar und sauber. Ihre Stimme ist deutlich und klar. Schöner Klang.
  • Bullet for my valentines  - The deamon: Die Höhen sind schön klar und detailreich. Die Instrumente lassen sich gut heraushören und separieren. Der Bass ist kräftig und auf einem neutralen und gute Niveau.
  • Maxence Cyrin - Wehre is my mind: Sauber und klar. Der Bass passt gut zum Stück, nicht zu stark.
  • Alice Deejay - Better off alone: Die Bassspur ist kräftig, warm und sauber.
  • Dr Dre - The Next episode: Hier ist mir die Hi-Hat etwas zu präsent. Bei diesem Genre würde ich die Höhen etwas herunterregeln.
  • Avicii - Wake me up: Die Stimme klingt nicht übersteuert in den Höhen. Die Bassspur ist kräftig, kann aber einen kleinen Boost mit dem Equalizer vertragen.

Was ist Spatial-Audio?

Sparial-Audio

Der Kopfhörer unterstützt Spatial-Audio, eine Raumklang-Technologie, die Kopfbewegungen überwacht. Der Ton folgt deiner Kopfbewegung.

Beispiel: Schaue ich auf einen Bildschirm und drehe den Kopf nach rechts weg, dann höre ich rechts weniger und links mehr. Auch wenn ich nach unten, ober oben schaue, verändert sich der Ton.

Für Musik vielleicht weniger relevant, aber definitiv eine interessante Funktion. Wer mehr zum Thema wissen will, der findet hier einen Simulator, mit dem du dir anhören kannst, wie das klingt.

Mikrofontest

Die Mikrofonqualität ist gut, höre es dir selbst an:

Modellname:

Neo Buds 2 Pro

Audiodatei

Der Ambientmodus hat drei Modi: 

  1. Ausgeglichen,
  2. Stimme hervorheben,
  3. Hintergrund hervorheben.

Kurze Datenübersicht

  • Hi-Res Audio
  • LDAC, LHDCX, LHDC192
  • LDAC: 192K/24bit 
  • IP54
  • Fast Pair
  • Mit ANC 4 Std.
  • Ohne 5,5 Std.
  • Ladeschale reicht für 3-mal aufladen
  • Output Sound Pressure Level
  • 92dB ± 3dBSPL(A)

Bedienung: Touch

Im Kopfhörer ist ein Tragesensor verbaut. Kopfhörer raus, Musik pausiert, wieder rein und es geht weiter. Dieses Verhalten kann in der App geändert werden.

An der linken und rechten Außenseite befindet sich ein Touchpanel. Doppeltippen und dreifach tippen ist möglich. Die Fläche ist recht großzügig und sie reagiert gut. Außerdem kannst du die Touchsensitivität in drei Stufen ändern.

Du kannst die Touchfunktionen frei belegen:

  • Play/Pause
  • Vor- und Zurückspringen
  • Lauter/leiser
  • ANC-Modi, bis zu 3 selektierbar: niedrig, mittel, stark, Windreduktion, oder Transparenzmodus 
  • Sound-Modes
  • Sprachassistent

Anruf annehmen oder auflegen: L oder R zweimal tippen

App & Funktionen (mit Video)

 

Die Edifier App in der Übersicht

Weitere Funktionen sind der Game-Sound-Modus, die „finde den Kopfhörer Funktion“ oder die zeitgesteuerte Abschaltung. Ein Handy-Widget gibt es übrigens auch.

Damit das hier nicht zu viel wird, habe ich dazu ein separates Video gedreht.

  • 8 Farben für die LED vorne an der Ladebox.
  • Sound-Modes: Music, Game, Spatial-Audio.
  • Sound-Effects: Classic, Dynamic, Equalizer 4-Band. 
  • ANC, 3 Stufen: High, Medium, Low, aus.
  • Ambient-Sound: voice enhancement, balanced, background-sound.
  • Windreduktion.
  • Handy-Widget.
  • Hi-Res-Audio: HD-Audio, LDAC, LDHC.
  • Tap-Empfindlichkeit: Ich nutze high, dann reagiert der besser.
  • Tragesensor: „aus“, „herausnehmen pausiert, einsetzen spielt weiter“ oder „herausnehmen pausiert, einsetzen macht nichts“.
  • Find-my-earbuds: Über den Kopfhörer wird ein lauter Ton abgespielt, so kann man sie leicht finden.
  • Power off.
  • Shutdown-Timer: nie/10/20/30/60/90 Minuten.
  • Disconnect/Repair.

Edifier NeoBuds Pro 2 Multi-Channel Aktive Geräus…
Edifier NeoBuds Pro 2 Multi-Channel Aktive Geräus…

Über mich

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Hersteller
Bauform & Typ