Geschrieben am 20.02.2021 von Marco, aktualisiert 05.08.2022
image
InEar Kopfhörer zerlegt

Ich habe einen Bluetooth InEar-Kopfhörer zerlegt. Lohnt sich eine Reparatur und wo liegen die Probleme?

 
Zum Inhaltsverzeichnis springen

InEar Kopfhörer zerlegt

Im ersten Schritt zerlege ich den InEar-Kopfhörer. Die meisten Modelle bestehen aus zwei Hälften, die mittig zusammengepresst bzw. verklebt sind. Wir müssen hier also irgendwie in den Spalt, um die beiden Hälften auseinanderzuhebeln. Ich habe das mit einem Skalpell gemacht. Der Prozess hat sich aber nicht als leicht herausgestellt, weil wir das Gehäuse dabei beschädigen. Am Schluss habe ich alles dann mit einem Schraubenzieher aufgehebelt.

Info: Ich habe das alles live aufgezeichnet und als Video hochgeladen, siehe unten im Artikel. Dort siehst du alles viel besser.
image
Klebekante mittig
image
Rückseite mit Touchelektronik

Im Bild seht ihr beide Teile. Im Inneren befindet sich dann eine Platine für die Steuerung/Empfang/Bluetooth und der Akku.

image
Beide Platinen
image
Akku, 43 mAh

Der Akku ist, wie auch der Treiber (kleine Lautsprecher) verlötet. Die Platine samt Lötstellen ist sehr fein. Wer hier etwas auslöten will, benötigt einen sehr feinen Lötkolben und ruhige Hände. Der Akku passt hier genau in das Gehäuse, wer also mit dem Gedanken spielt, diesen irgendwie zu wechseln, muss genau dieselbe Größe nutzen. Auch die Voltzahl etc. muss stimmen!

image
Beide Stöpsel geöffnet
image
Treiber hinter dem Akku

Die Treiber sind im Gehäuse fixiert, hier sind sie, soweit ich das erkennen konnte, auch verklebt und auch mit der Platine verlötet.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Ladeschale zerlegt

Wie es in der Ladeschale aussieht, ist natürlich auch sehr interessant, also habe ich auch hier einen Blick hineingeworfen.

image
Zerlegt
image
Platine

Auch hier ist es so, dass wir hebeln müssen. In diesem Fall ist es so, dass wir seitlich, von der Platte mit den Mulden, in der Spalte hebeln müssen. Dadurch löst sich dann das Innere. Die Platine war auf der Einlage verschraubt (siehe Video). Der Akku selbst ist leicht aufgeklebt.

 

image
Akku
image
Magnete auf der Unterseite

Auf der Unterseite befand sich die Platine mit Akku. Du siehst hier deutlich mehrere kleine viereckige Magnete. Diese machen die Lademulden und auch den Deckel magnetisch. Eine Simple Lösung, die mittlerweile fast überall zu finden ist. 

 

image
USB-C Anschluss
image
Paltine Rückseite - Akku verlötet

Der Akku ist auf der Platine verlötet. Hier wäre es also möglich den Akku auszulöten, da hier alles nicht so filigran ist. Wir müssten aber auch hier wieder einen Akku mit denselben Spezifikationen und derselben Größe finden. Das ist mit das größte Problem. Prüfe vor einem Reparaturversuch am besten, ob es überhaupt Ersatzakkus für dein Modell gibt. 

Bei preiswerten Modellen ist es allerdings schwer, dazu vorab Informationen zu finden. 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fazit

Lohnt sich ein Reparaturversuch?

  • Das erste Problem ist das Öffnen, ohne dabei Beschädigungen zu hinterlassen. 
  • Das zweite Problem ist es, passende Akkus in genau der Größe und mit derselben Volt-Zahl aufzutreiben.
  • Das dritte Problem ist, dass du Löten können musst und auch einen sehr feinen Lötkolben benötigst.

Jetzt weißt du, was es zu beachten gibt und was da auf dich zukommt. Ein guter Einstieg für weitere Handlungen. Sollte es sich nicht lohnen, dann findest du unter meinen regelmäßigen Kopfhörer-Testberichten sicherlich ein Modell, das zu deinen Wünschen passt.

 

Kategorie:

Bildergalerie

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Comments