Direkt zum Inhalt

Welche arten von Kopfhörer gibt es ? Die Vor- und Nachteile

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Welche Kopfhörertypen gibt es? Ein paar sind es dann schon. Jeder Kopfhörer ist dabei für einen Anwendungszweck optimiert. Schauen wir uns an, was du, wann, wählen solltest.

Kopfhörertypen
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Alle Kopfhörertypen in der Übersicht

Eine schnelle Übersicht. Für welchen Zweck eignen sich die verschiedenen Kopfhörertypen am besten.

Alle Kopfhörertypen in der Übersicht - Vor- und Nachteile

Tabellenübersicht

  Sport/Halt Technik Tragekomfort* Wärme Für

Over-Ear

++ Bluetooth/Kabel +++ mittel bis hoch TV / PC / Mobil

In-Ear TWS

++ Bluetooth ++ gering Mobil

In-Ear-Pods (TWS)

++ Bluetooth +++ gering Mobil

On-Ear

++ Bluetooth/Kabel ++ gering TV / PC / Mobil

Sport/Ohrbügel

+++ Bluetooth ++ gering Mobil

In-Ear

++ Bluetooth ++ gering Mobil

Nackenbügel

- Bluetooth ++ gering TV / PC / Mobil

Funkkopfhörer

- Funk +++ mittel bis hoch TV / PC

Kinnbügel

- Funk ++ gering TV / PC

Knochenschall

- Bluetooth ++ sehr gering Mobil

*Tragekomfort wird recht individuell empfinden.

Over-Ear: Das Ohr umschließend

Over-Ear-Kopfhörer umschließen das Ohr vollständig und sind meiner Meinung nach am bequemsten. Die Ohrmuscheln von Bluetooth-Kopfhörer sind in der Regel auch geschlossen, dass sie so mehr Außenschall blockieren. Allerdings ist die Wärmeentwicklung im Sommer oder beim Sport hier auch am höchsten!

In-Ear TWS: In-Ear Stöpsel ohne Kabel (TWS)

Gummipolster

In-Ear TWS Kopfhörer sind In-Ear-Kopfhörer ohne Zwischenkabel, die leicht in den Gehörgang gesteckt werden. Sie besitzen dazu wechselbare Gummipolster in verschiedenen Größen. Dieses Design hat logischerweise mit die beste Abschirmung nach außen.

In-Ear-Pods (TWS): Stöpsel, die nicht in den Gehörgang geschoben werden

In-Ear "Pods" besitzen keine Gummipolster und liegen nur außen am Gehörgang an. Sie sind dadurch bequemer, schirmen Außengeräusche aber nicht so gut ab wie normale In-Ear-Kopfhörer.

On-Ear: Liegen auf dem Ohr auf

Ein On-Ear Kopfhörer liegt auf dem Ohr auf. Ich selbst finde das nicht so bequem, da es aufs Ohr drückt. Die Wärmeentwicklung ist hier allerdings deutlich geringer als bei Over-Ear-Kopfhörern. Die Abschirmung nach Außen ist aber geringer.

Sportkopfhörer mit Bügel: Ein Bügel sorgt für stabilen Halt beim Sport

Wer sich beim Sport sehr stark bewegt, für den sind Sportkopfhörer mit Bügel eine gute Wahl. Dank des Bügels musst du dir keine Sorgen machen, dass der Kopfhörer herausfällt. Over-Ear-Kopfhörer mit hohem Anpressdruck können aber auch beim Sport genutzt werden, verursachen aber z. B. im Sommer unglaublichen Hitzestau am Ohr.

In-Ear mit Zwischenkabel

Es gibt die In-Ear-Modelle aber auch mit Zwischenkabel. Hier fehlt dann der Zusatz TWS (True-Wireless). Bei diesen Modellen ist meist eine Fernbedienung integriert und die Akkulaufzeit etwas höher. Nachteil ist hier das Kabel, dass sich beim Sport mitbewegt. Allerdings kannst du dies auch verhindern: Kabelgeräusche bei einem In-Ear Kopfhörer reduzieren.

Nackenbügel: Ein Bügel liegt um den Hals

Nackenbügelkopfhörer

Bei einem Kopfhörer mit Nackenbügel liegt ein Bügel um den Halst und dort kommen dann die Kopfhörer heraus. Das gibt es selten und ich finde es auch etwas unbequem mit dem Bügel um den Hals.

 

Funkkopfhörer: Kopfhörer mit Sendestation

Sennheiser RS 175
RS 175 Kopfhörer

Funkkopfhörer gibt es immer weniger, sie haben aber ihre Daseinsberechtigung. Der Vorteil ist die einfache Handhabung. Die Sendestation wird beispielsweise an den PC oder den TV angeschlossen und der Kopfhörer einfach abgenommen, eingeschaltet und aufgesetzt, fertig. Vorteil der Sendestation ist auch, dass die oft auch zugleich Ladestation sind. Somit ist das Aufladen super einfach, ohne Zusatzkabel oder USB-Netzteile. Ich selbst nutze den Sennheiser RS 175 (Test) seit Jahren an meinem PC.

Kinnbügel: Oft Modelle mit Funktionen für Schwerhörige

Ladestation mit Kinnbügelkopfhörer

Kinnbügelkopfhörer sind extrem leicht und richten sich vor allem an ältere Menschen mit Hörschwächen. Sie besitzen dazu besondere Funktionen für die Sprachverständlichkeit oder die Balanceregelung. Der Sennheiser RS 5200 (Test) ist ein solches Beispiel.

Knochenschall: Überträgt den Ton per Knochenschall

Trekz AIR (Test)

Hier handelt es sich um einen Spezialkopfhörer, der den Ton über den Knochen überträgt. Es hat mich erstaunt, wie das funktioniert. Der Klang ist aber natürlich nicht mit normalen Kopfhörern vergleichbar. Es damit möglich, Musik/Ton zu hören, ohne dabei die Ohren zu blockieren!

 

Die Ohrmuschelbauweise

Kopfhörer-Bauformen

Bei Over-Ear Modellen und Funkkopfhörern spielt die Bauweise der Ohrmuschel noch eine große Rolle. Es gibt offene, halboffene und geschlossene Modelle. Dies beeinflusst den Klang, die Abschirmung nach außen und die Wärmeentwicklung. Zum Thema „Ohrmuschelbauweise, die Vor- und Nachteile“ habe ich einen separaten Artikel für dich geschrieben.

Über den Autor

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Wenn du meinen Artikel teilst, unterstützt du mich enorm.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.