Aktualisiert am: 16.11.2022, geschrieben von Marco
image
Airpods Max VS Bose Quietcomfort 45

Letzte Woche habe ich die Airpods Max mit den Bose Headphones 700 verglichen. Heute schauen wir uns gemeinsam an, wie sich die Bose Quietcomfort 45 (Test) gegen das teure Apple Modell schlagen.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Vergleichstabelle: Apple Airpods Max VS Bose Quietcomfort 45

Für alle ungeduldigen, der Datenvergleich zuerst, dann gibts die Details. Der Bose Quietcomfort 45 wird oft auch als QC45 bezeichnet.

  Bose QC 45 Airpods Max
Test Test lesen Test lesen
Preis, 16.11.2022 ca. 239 € ca. 530 €
Spielzeit 24 Std. mit ANC 20 Std. mit ANC
Gewicht 235 Gramm 384 Gramm
Ohrpolster Kunstleder Textilstoff
Bedienung Tasten Drehregler, Taste
Mikrofon
Modellname:
Bose QuietComfort 45
Audiodatei
Modellname:
Apple AirPods Mikrofontest
Audiodatei
ANC

ANC schwächer als bei
den Airpods Max. 

Sehr gut.
Der Sony XM5 ist etwas besser.

ANC-Druck  Stärker Etwas höher als beim XM5.
Transparenzmod. Ja Ja
Trageerkennung Nein Ja
Tragekomfort Sehr gut Sehr gut
Schweißfest Keine Angabe Keine Angabe
Falten Ja Nein
Sonstiges
  • App
  • 3-Band-Equalizer
  • ANC über die App abschaltbar
  • Kein manueller 
    An- und Ausschalter.
  • Die Tragetasche schützt nicht wirklich.
  • Die Ohrpolster halten per Magnet.
  • Kein HiRes-Audiomodus.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

ANC: Wer reduziert besser? Druckgefühl?

Beim QC45 entsteht ein Druckgefühl, das sich je nach Geräusch ändert! Beim Flugzeugkabinengeräusch war es am stärksten und doch unangenehm. Die Airpods Max reduzieren besser und erzeugen kaum ein Druckgefühl.

Auf meiner ANC-Plazierungsliste liegen die Bose Headphones 700 und auch der QC45 direkt hinter den Airpods Max.

Info: Bei einer Gesprächskulisse reduziert der QC45 gefühlt nur etwa 10 % besser als der alte QC25.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Verarbeitung: Hat der Bose QC45 eine Chance?

Der Bose Quietcomfort 45 besteht aus Kunststoff und besitzt etwa die Verarbeitungsqualität wie die beiden Vorgänger. Der QC25 und der QC35 (Test). Das Design und die Verarbeitung entspricht dem Niveau vieler anderer aktueller Kopfhörer. Schlank, schlicht und solider Kunststoff.

Der QC45
Airpods Max
Faltbar!

Die Airpods Max bestehen dagegen fast komplett aus Metall. Hier sind die Ohrmuscheln aus Aluminium gefertigt und der komplette Kopfbügel besteht auch aus Metall, ist aber mit Gummi ummantelt. Allerdings macht das einen hohen Gewichtsunterschied aus.

  • Airpods Max: 384 Gramm
  • QC45: 235 Gramm
Info: Das Gewicht ist für dich interessant, falls du dich mit dem Kopfhörer viel bewegst, zum Bus rennen musst oder joggen gehen willst. Hier ist leichter, dann besser, da der Kopfhörer nicht so schnell in Unwucht gerät und verrutscht.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Klang: Bose oder Apple?

Die Airpods Max klingen ab Werk besser abgestimmt, da hatte ich kein Bedürfnis etwas anzupassen. Der QC45 ist ab Werk etwas höhenbetont. Bei Klaviermusik oder Frauenstimmen klingt dadurch alles klarer. Bei Rap oder Metal stört es aber, da fehlt mir Bassdruck. Meine Lösung war hier ein eigener Equalizer oder der in der App. Dann können wir das schon sehr gut ausgleichen und einen schönen neutralen Klang erreichen.

Info: Als Androidnutzer musst du auch einen eigenen Equalizer nutzen, denn die Airpods Max haben keine App!
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fazit: Meine Meinung

Bei dem Preisunterschied muss ich nicht lange nachdenken und würde, vor allem als "nicht Applenutzer" den Bose QC45 wählen. Allerdings gibt es da noch das Druckgefühl. Das wiederum stört mich und deshalb würde ich da lieber zum Sony XM4 (Test) greifen. Der kostet im Deal sogar etwas weniger!

Der XM4 hat ein kaum wahrnehmbares Druckgefühl und ist vom ANC nur etwas weniger effizient. Hörst du allerdings noch Musik dazu, dann fällt dieser Unterschied sowieso nicht mehr stark ins Gewicht. Der 5-Band-Equalizer gefällt mir bei Sony auch besser.

Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Comments