Direkt zum Inhalt
metis-trck

Funkkopfhörer Rauschen

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Immer wieder erreicht mich die Frage, wieso ein Funkkopfhörer rauscht und was man dagegen machen kann. Es gibt mehrere Gründe und ich zeige dir Lösungen für dieses Problem.

Funkkopfhörer Rauschen
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem afil-icon markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Grundrauschen bei Funkkopfhörern

Analoger Funkkopfhörer von AKG

Alle analogen Funkkopfhörer haben ein sogenanntes Grundrauschen. 

Dieses Grundrauschen ist technisch bedingt und wird durch die Analogtechnik verursacht. Hersteller wie Sennheiser setzen deshalb Rauschunterdrückungstechnik ein, um das Grundrauschen auf ein Minimum zu reduzieren.

Wer durchgängige Musik hört, wird kein Rauschen mehr wahrnehmen. Allerdings kann das Grundrauschen in leisen Musikpassagen wahrgenommen werden, beispielsweise bei Klassik.

Tipp: Wer absolut rauschfreie Funkkopfhörer sucht, sollte auf digitale Modelle setzen. Dank der digitalen Technik sind diese frei von Grundrauschen.

Probleme und Lösungen

Starkes Grundrauschen durch falsche Lautstärkeregelung

Lautstärkeknöpfe am Funkkopfhörer

Die Sendestation eines Funkkopfhörers wird an eine Audioquelle wie eine Musikanlage, einen Computer oder einen MP3-Player angeschlossen. 

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Lautstärke zu erhöhen: Einmal kann der Lautstärkeregler der Quelle selbst erhöht werden und viele Funkkopfhörer haben zusätzlich einen separaten Lautstärkeregler am Kopfhörer verbaut. 

Wenn wir den Lautstärkeregler der Quelle sehr leise einstellen und den Regler am Funkkopfhörer auf das Maximum einstellen, dann wird das Rauschen verstärkt. Das musst du vermeiden.

Richtig ist Folgendes:

  • Die Lautstärke am Funkkopfhörer auf gering bis mittel einstellen.
  • Dann die Lautstärke an der Quelle erhöhen, bis die gewünschte Lautstärke erreicht ist.

Das Signal rauscht, der Ton ist gestört

Funkkopfhörer auf der Sendestation

Manchmal kommt es zu Signalstörungen. Viele analoge Funkkopfhörer bieten deshalb mehrere Kanäle und einen Frequenzeinstellungsknopf.

Vorgehen:

  1. Den Frequenzeinstellungsknopf drücken und warten, bis sich der Funkkopfhörer neu eingestellt hat.
  2. Klappt dies nach mehrmaligen Versuchen nicht, so wechseln wir den Kanal. Der Schalter zum Kanalwechsel befindet sich meist an der Sendestation.
  3. Ändere die Position der Sendestation, um mögliche Störquellen zu umgehen.

Fragen zur Überprüfung:

  • Wird das Signal besser, wenn du dich zwei Meter weiter positionierst?
  • Wird das Signal besser, wenn du die Sendestation etwas bewegst?

Falls all dies nichts hilft, dann gibt es eventuell eine sehr starke Störungsquelle in deiner Nähe: Störungen des Funkkopfhörers durch ein WLAN - Lösungen

Brummen des Funkkopfhörers am Fernseher

Verschiedene Anschlüsse am Fernseher

Neulich wurde mir folgendes Problem geschildert: Ein Besucher dieser Seite hat seinen Funkkopfhörer am Fernseher angeschlossen und hörte ein „Brummen“. 

Dies kann verschiedene Ursachen haben:

Schritte zur Fehlerbehebung:

  1. Alle Stecker herausziehen und wieder richtig einstecken.
  2. Die Lautstärkeregelung überprüfen: Sowohl der Fernseher als auch der Receiver haben eigene Lautstärkeregler. Den Receiver auf mittlere Lautstärke einstellen und die Lautstärke nur am Fernseher regeln.
  3. Kabel überprüfen: Ein defektes Kabel könnte die Ursache sein. Teste alles mit einem Ersatzkabel erneut.
  4. Scart-Adapter verwenden: Dieser kann eventuell dein Problem lösen, da der Funkkopfhörer direkt an den Fernseher angeschlossen wird. Falls der Ton jetzt aus dem Lautsprecher des TV und aus dem Kopfhörer zu hören ist, dann musst du die Lautsprecher deines TV über das Menü deaktivieren. Leider ist das nicht bei allen Fernsehern möglich!
Info: Mittlerweile sind digitale Funkkopfhörer zu bevorzugen. Meine Empfehlung ist der Sennheiser RS 175.

Über den Autor

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Wenn du meinen Artikel teilst, unterstützt du mich enorm.

Kommentare

Benutzerbild
Gespeichert von Norbert Kuhnke (nicht überprüft) am Do., 09.12.2021 - 11:35 Permalink

Mein digitaler Funkkopfhörer Sennheiser RS175 rauscht leider beträchtlich und er hat gleichzeitig noch einen Pfeifton (3000 Hz). Angeschlossen ist er über Klinke am PC. Ein nichtdigitaler Kopfhörer RS127 hat mit demselben Klinkenanschluß kein Problem. Vielleicht hilft es ja, wenn ich mir einen digitalen Ausgang am PC installiere??? Wo kommen die Störgeräusche her?

Also der Hinweis, man wäre beim digitalen Kopfhörer rauschfrei stimmt so nicht.

Hallo :)
Gespeichert von marco am Mi., 15.12.2021 - 12:04 Permalink

Ich nutze den RS175 selbst noch hier, habe keine so Probleme. Das Signal scheint gestört zu sein.

Das hohe Fiepen kann durch den PC kommen bzw. die Leitungen im inneren. Die einfachste Lösung wäre ihn per Toslink/SPDIF anzuschließen. Da das ein Lichtwellenleiter ist, ist der für elektromagnetische Störungen nicht empfänglich.

P.S Ist das Geräusch auch da, wenn man einen normalen kabelgebunden Kopfhörer anschließt?

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.