Geschrieben am 03.02.2014 von Marco, aktualisiert 08.06.2022
image
Rauschen bei einem Funkkopfhörer

Immer wieder erreicht mich die Frage wieso ein Funkkopfhörer rauscht bzw. was man dagegen machen kann. Dafür gibt es mehrere Gründe und Lösungen die ich euch in nachfolgendem Artikel erklären will.

 
Info: Mittlerweile sind digitale Funkkopfhörer zu bevorzugen. Meine Empfehlung ist der Sennheiser RS 175.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Grundrauschen bei Funkkopfhörern

Alle analogen Funkkopfhörer haben ein sogenanntes Grundrauschen. Das Grundrauschen ist technisch bedingt und wird durch die Analogtechnik verursacht. Hersteller wie z.B. Sennheiser haben jedoch Rauschunterdrückunsgtechnik verbaut und minimieren das Grundrauschen damit so stark das es kaum wahrnehmbar ist. Wenn ich Musik hören merke ich nichts davon. Personen die Klassik hören, welche oft leise/stille Passagen beinhaltet könnte das Grundrauschen stören.

Wichtig: Wer einen rauschfreien Funkkopfhörer sucht der muss sich ein digitales Modell kaufen, denn diese sind durch die digitale Technik rauschfrei.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Probleme und Lösungen

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Starkes Grundrauschen durch falsche Lautstärkeregler Einstellungen?

Die Sendestation eines Funkkopfhörers wird an eine Audioquelle angeschlossen. Audioquellen sind hier Musikanlagen, Computer oder MP3-Player. Um die Lautstärke zu erhöhen gibt es nun zwei Möglichkeiten. Einmal kann der Lautstärke Regler der Quelle selbst erhöht werden und dann haben viele Funkkopfhörer einen separaten Lautstärkeregler verbaut. Wenn wir nun den Regler der Quelle sehr leise einstellen und den Regler am Funkkopfhörer auf Maximum, so wird dies das Rauschen verstärken. So sollte es also nicht gemacht werden 

Richtig ist folgendes:

Die Lautstärke am Funkkopfhörer sollte auf gering bis mittel gestellt werden und dann die Lautstärke an der Quelle erhöht werden, bis die Lautstärke angenehm ist. So wird das Rauschen gering gehalten.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Signal rauscht, Ton gestört

Manchmal spinnt das Signal. Viele analoge Funkkopfhörer haben deswegen mehrere Kanäle und einen Frequenzeinstellungsknopf. Der erste Schritt ist es den Frequenzeinstellungsknopf zu drücken und zu warten bis der Funkkopfhörer sich neu einstellt. Klappt dies nach mehrmaligen Versuchen nicht, so wechseln wir nun den Kanal. Bei den meisten Modellen befindet sich der Schalter zum Kanalwechsel an der Sendestation. Eine Dritte Möglichkeit ist nun noch, dass wir uns an einer ungünstigen Position befinden wo das Signal durch Außeneinflüsse gestört wird.

  • Wird das Signal besser wenn wir uns zwei Meter weiter positionieren?
  • Wird das Signal besser wenn wir die Sendestation etwas bewegen?

Sollte das alles nicht helfen gibt es eventuell eine sehr starke Störungsquelle in unserer Nähe. Störungen des Funkkopfhörers durch ein WLAN?

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Brummen des Funkkopfhörers am Fernseher

Neulich wurde mir folgendes Problem geschildert. Ein Besucher dieser Seite hat seinen Funkkopfhörer am Fernseher angeschlossen und hörte ein "Brummen". Das kann mehrere Ursachen haben. Zuerst einmal sollte jeder Stecker ausgesteckt und erneut richtig eingesteckt werden.

Wenn das "Brummen" dann immer noch zu hören ist, könnte auch hier bei der Lautstärkeregelung eine ungünstige Einstellung vorgenommen worden sein. Die meisten von euch haben einen Receiver und einen Fernseher. Bei jedem von beiden kann die Lautstärke geregelt werden. Auch hier sollte die Lautstärke so eingestellt werden, wie ich es bereits oben beim Funkkopfhörer erläutert habe. Am besten den Receiver auf mittlere Lautstärke einstellen und dann die Lautstärke nur am Fernseher regeln.

Eventuell ist auch eines der Kabel defekt. Falls ein Ersatzkabel vorhanden ist, am besten auch damit testen.

 

Zu guter Letzt gibt es noch die Möglichkeit den Funkkopfhörer über einen Scart-Adapter anzuschließen der das Problem vielleicht löst. Im Bild sehen wir einen solchen Adapter. Er wird hinten in den Fernseher gesteckt und der Funkkopfhörer dann dort angeschlossen. Diese Lösung würde ich jedoch als letztes versuchen da bei dieser Möglichkeit der Ton aus den Lautsprechern und dem Funkkopfhörer kommt und nicht bei jedem Fernseher die Lautsprecher abschaltbar sind.

Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Comments

Benutzerbild
Gespeichert von Norbert Kuhnke (nicht überprüft) am Do., 09.12.2021 - 11:35 Permalink

Mein digitaler Funkkopfhörer Sennheiser RS175 rauscht leider beträchtlich und er hat gleichzeitig noch einen Pfeifton (3000 Hz). Angeschlossen ist er über Klinke am PC. Ein nichtdigitaler Kopfhörer RS127 hat mit demselben Klinkenanschluß kein Problem. Vielleicht hilft es ja, wenn ich mir einen digitalen Ausgang am PC installiere??? Wo kommen die Störgeräusche her?

Also der Hinweis, man wäre beim digitalen Kopfhörer rauschfrei stimmt so nicht.

Hallo :)
Gespeichert von marco am Mi., 15.12.2021 - 12:04 Permalink

Ich nutze den RS175 selbst noch hier, habe keine so Probleme. Das Signal scheint gestört zu sein.

Das hohe Fiepen kann durch den PC kommen bzw. die Leitungen im inneren. Die einfachste Lösung wäre ihn per Toslink/SPDIF anzuschließen. Da das ein Lichtwellenleiter ist, ist der für elektromagnetische Störungen nicht empfänglich.

P.S Ist das Geräusch auch da, wenn man einen normalen kabelgebunden Kopfhörer anschließt?