Direkt zum Inhalt

Was ist LE-Audio (Multi-Stream) - Vorteile?

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Was ist LE-Audio, was genau wurde verbessert und welchen Vorteil bringt es dir?

Bluetooth LE-Audio
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

LE-Audio ermöglicht es, mehrere Audio-Streams von einem Sender an ein Empfangsgerät zu senden. Schauen wir uns dazu an, wie die Übertragung ohne LE-Audio an einem Smartphone funktioniert.

Übertragung ohne LE-Audio

TWS Bluetooth-Kopfhörer Übertragung 

Als Beispiel nehme ich einen aktuellen TWS In-Ear-Kopfhörer. Da es hier keine Kabelverbindung gibt, ist diese Bauweise (Typ) das beste Beispiel. In der Praxis funktioniert die Übertragungstechnik momentan so, dass der Audio-Stream an einen der beiden TWS-Stöpsel gesendet wird und dieser sendet den Audio-Stream an den Zweiten weiter. Dieser Prozess ist im Endeffekt ein Trick der Entwickler, der TWS-Kopfhörer überhaupt ermöglicht.

Info: Du hast vielleicht schon einmal bemerkt, wenn der Ton zu Anfang erst auf einer Seite des Kopfhörers ertönt und nach ein paar Sekunden dann auf beiden Seiten. Das liegt dann genau an diesem Trick.

Die Übertragung mit LE-Audio

Anders sieht es hingegen mit LE-Audio aus, denn hier sind mehrere synchronisierte Audio-Streams möglich. Es wird jeweils ein eigener Audio-Stream an jede Seite gesendet. So wird auch die Stereoerfahrung bei Bluetooth-Kopfhörern deutlich verbessert!

LE-Audio mit zwei Audio-Streams

LE-Audio beinhaltet aber auch einen neuen Codec namens LC3, der mehr Qualität ermöglicht als der aktuelle SBC-Codec.

Info: SBC ist der Standard-Codec, den Bluetooth bisher verwendet hat. Neben diesem gibt es beispielsweise noch LDAC oder aptX. Ein Codec komprimiert Daten, um sie effizient an ein Gerät zu senden.

LC3 erreicht bei geringerer Dateigröße (Bitrate) allerdings die gleiche Qualität wie SBC. Das ermöglicht neue Energiesparmechanismen und somit längere Laufzeiten. Außerdem ermöglicht LC3 eine bessere Übertragungsqualität.

Auracast: Gemeinsam hören!

Ohne Auracast ist es bisher nur über Umwege möglich, gemeinsam mit zwei Kopfhörern den gleichen Ton zu hören.

Auracast Übertragung

Mit Auracast ist es möglich, von einem Transmitter-Gerät (Sender) an unbegrenzt viele weitere Receiver-Geräte (Empfänger) zu senden. Quasi wie ein Radio. So können dann mehrere Menschen mit ihrem Kopfhörer das empfangen, was einer sendet. So könnten beispielsweise Fitnessstudios ein Musikprogramm für jeden per Kopfhörer verfügbar machen.

Die Funktionen, welche für Auracast nötig sind, wurden in der Bluetooth-Version ab 5.2 und der LE-Audio-Spezifikation eingeführt. Welche Produkte Auracast unterstützen, ist noch nicht so ganz klar. Viele Produkte wie Fernseher können aber per Upgrades aktualisiert werden, wenn die Herstelle ein Upgrade zur Verfügung stellen! 

Weiterführende Quellen

Über den Autor

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Wenn du meinen Artikel teilst, unterstützt du mich enorm.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.