Direkt zum Inhalt

Sony XM4/XM5 VS Teufel Real Blue Pro

Aktualisiert: , von Marco Kleine-Albers

Wer hat das bessere ANC und wer bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Funktionen, Tragekomfort und Funktionen im Duell!

Sony XM5/XM5 VS Teufel Real Blue Pro
Marco Kleine-Albers
Unabhängig und kostenlos dank deines Klicks

Die mit einem markierten Links sind Affiliate-Links. Kaufst über die Links ein Produkt, so erhalte ich eine Vergütung. Für dich ändert das am Endpreis absolut nichts!

Tabelle: Datenvergleich

Heute vergleiche ich drei ANC-Kopfhörer, welche ich alle ausführlich getestet habe:

  Sony
XM4
SONY
XM5
TEUFEL
Real Blue Pro
Preis Preisvergleich öffnen Preisvergleich öffnen Preis prüfen
Gewicht 252 g 250 g 303 g
Faltbar ✅Ja Nein ✅Ja
Spielzeit 30 Std. (BT+ANC) 30 Std. (BT+ANC) 44 Std. (BT+ANC) 
Equalizer 5-Band-Equalizer
Extra-Bass-Regler
5-Band-Equalizer
Extra-Bass-Regler
Equalizer-Kurve + Vorlagen
Bassanhebung bei leisem Ton
Soundfunktionen 360° Sound Abo 360° Sound Abo Dynamore-Raumklang
Mimi-Hörfunktion
Trageerkennung ✅Ja ✅Ja ✅Ja
Audiocodecs LDAC (HiRes-Audio) LDAC (HiRes-Audio) aptx-Adaptive
Speak-to-Chat ✅Ja ✅Ja Nein
Transparenzmodus ✅Ja ✅Ja ✅Ja
Steuerung Touch + Custom-Taste Touch + ANC-Taste Touch, Joystick, ANC-Taste
App ✅Ja ✅Ja ✅Ja
ANC-Wertung* Platz 2 Platz 1 Platz 3
ANC an Orte anpassen ✅Ja ✅Ja Nein

*Platzierung im Vergleich dieser drei Modelle! Die Testtabelle der besten ANC-Kopfhörer findest du hier.

ANC-Testaufnahme: Sony XM5 VS. Teufel Real Blue Pro

Modellname:

Teufel Real Blue Pro ANC

Audiodatei
Modellname:

Sony WH-1000XM5

Audiodatei

Manueller ANC Direktvergleich: XM4 VS Real Blue Pro 

Flugzeuggeräusch 65 dB an meiner Position

  • Sony XM4: Der XM4 reduziert das Geräusch im Vergleich zum Teufel noch mal deutlich. Es ist leiser und heller. Die Tiefenreduktion ist bei beiden Modellen etwa gleich.
  • Real Blue PRO: Die Tiefen werden herausgenommen. Das Geräusch ist hell, gefühlt um 60–70 % reduziert.
  • Real Blue NC: Der Real Blue NC reduziert die Tiefen nicht so gut wie der Real Blue Pro. Das Flugzeuggeräusch klingt hier nicht so hell und es ist Tiefenanteil mit drin.

Propellerflugzeug

  • Sony XM4: Der XM4 ist in der Reduktion besser. Hier ist quasi nur noch das Rotorengeräusch hörbar. Beim Real Blue PRO hören wir noch etwas mehr der Details.
  • Teufel Real Blue Pro: Der Rotor ist noch deutlich hörbar. Tiefenanteile sind im Rotorengeräusch auch noch vorhanden. Die gefühlte Reduktion liegt bei über 50 %.

Zug

  • Sony XM4: Das Zugrauschen ist noch sehr leise da, kaum hörbar. Auch das Rucken der Räder ist nur noch sehr leise zu hören.
  • Real Blue Pro: Das Rucken der Räder ist noch deutlich hörbar. Auch das Zugrauschen ist noch da, wenn auch reduziert. Gefühlte Reduktion 50 %. Der XM4 reduziert deutlich besser.

Gespräche

  • Sony XM4: Ist hörbar besser. Stimmen sind deutlich leiser als beim Real Blue Pro. Auch die Hintergrundgeräusche reduziert der XM4 fast komplett.
  • Real Blue Pro: Gefühlte Reduktion 40–50 %. Stimmen sind noch deutlich zu hören. Hintergrundgeräusche sind noch in einigen Details zu hören.

Wichtig: Der Sony XM4 verursacht nur ein schwaches Druckgefühl, er hat es aber. Beim Real Blue pro ist dieses Gefühl nochmal geringer. Generell reduziert der Real Blue Pro die Geräusche deutlich besser als der Real Blue NC.

Info: Der ANC-Test erfolgt ohne laufende Musik! Wenn du durchgängige Musik hörst, dann wirst du bei allen drei Modellen so gut wie nichts mehr vom Hintergrund hören. 

Verarbeitung, Design und Tragekomfort

Der Teufel Real Blue Pro
Alle drei Modelle der Sony XM-Serie

Der Sony XM4 und der Teufel Real Blue Pro gefallen mir von der Verarbeitung her deutlich besser als der Sony XM5. Beim Real Blue Pro kommen weiche Memory-Polster zum Einsatz. Das ist auch beim XM5 so. Die Polster des XM4 sind auch bequem, sie sind aber nicht so schön weich und dick. 

Der Sony XM5
Real Blue Pro - Zusammengefaltet

Der XM5 hat ein deutlich schmaleres Kopfband, als die beiden anderen Modellen. Das gefällt mir nicht so gut, denn das Kopfband liegt nicht so schön breit und flach auf dem Kopf an.  Leider ist der Sony XM5 auch nicht mehr faltbar!

Bei allen drei Modellen können die Ohrmuscheln um 90° gedreht werden und sie passen sich zudem seitlich an die Kopfform an.

Die Höhenverstellung ist beim XM5 stufenlos. Beim XM4 und beim Real Blue Pro rastet sie ein. Von allen drei Modellen gefällt mir der Tragekomfort des Teufel Real Blue Pro am besten.

Bedienung: Teufel hat einen Joystick

Links außen: Joystick
Alle 3 XM-Modelle im Vergleich

Alle drei Modelle verfügen über ein Touchfeld und eine Taste. Bei Teufel gibt es jedoch zusätzlich noch einen Joystick zur Mediensteuerung. Der gefällt mir sehr gut, weil der Joystick mechanisches Feedback gibt.

Die Apps im Vergleich

Sony bietet gefühlt mehr Einstellungsmöglichkeiten, die Sony-App ist aber auch nicht so übersichtlich wie die Teufel-App. Alle drei Modelle erlauben es, die ANC-Stärke zu verändern. Teufel bietet dazu drei Stufen an und Sony einen Schieberegler.

Teufel besitzt eine die ShareME-Funktion. Hast du zwei Real Blue Pro Kopfhörer, so kannst du sie beide mit einem Handy verbinden und aus beiden Kopfhörern kommt dann der gleiche Ton! Gemeinsam Film schauen, Musik hören oder ein Hörbuch schauen.

Teufels Mimi-Hörfunktion hebt den Klang in Frequenzbereichen an, in denen du schlecht hörst. Dazu wird zuerst ein Hörtest gestartet, bei dem du angibst, ab wann du einen hohen Piepton hören kannst. Danach verstärkt die App diese Frequenzbereiche. So wird die Hörschwäche ausgeglichen.

Eine weitere Besonderheit ist der Dynamore-Raumklangmodus. Dann gibt es da noch eine spezielle Bassverstärkung, welche den Bass gezielt bei sehr leiser Musik erhöht.

Teufel-App
Die Apps der XM-Serie

Der wohl größte Unterschied ist, dass der XM4/XM5 das ANC automatisch an Orte und den Bewegungszustand anpassen können. Im Zug schaltet sich das ANC beispielsweise automatisch ein und daheim im Wohnzimmer deaktiviert es sich.

Klang

Alle drei Kopfhörer lassen sich vom Klang her sehr gut anpassen und individuell abstimmen. Um Musik in höherer Qualität abzuspielen, verfügt Teufel über aptX-Adaptive und Sony über LDAC.

  • Teufel Equalizer: Du verschiebst eine Kurve, keine selektive Anpassung einzelner Frequenzbänder. 
  • Sony: Es gibt 5-Regler, mit denen du die Frequenzbänder manuell anpassen kannst. Ein Extra-Regler steuert den Bass.

Der XM5 besitzt  30 mm Kalotten-Treiber, der XM4 40 mm Treiber und der Teufel Real Blue Pro 44 mm Treiber.

  • Kalotten-Treiber: Breiteren Abstrahlwinkel bei höheren Frequenzen.
  • Die größeren Treiber des XM4 und des Real Blue Pro geben einen "besseren" Bass.

Direktvergleich Sony XM4 VS. Real Blue Pro (ohne EQ)

Der Real Blue Pro entwickelt eindeutig mehr Bassdruck. Vor allem bei Hip-Hop und bassreiche Musik mag ich das. Der XM4 klingt in diesem Bereich trockener und neutraler. Beim Teufel-Modell kann man den Bassdruck jedoch mithilfe des Equalizers reduzieren. Wenn man bei Sony den Bassregler erhöht, dann wird der Bass tiefer, aber es entsteht nicht mehr Druck.

Es fällt mir schwer, einen eindeutigen Gewinner zu küren, da alle drei Modelle wirklich gut klingen. Wenn du jedoch besonders kräftigen Bass bevorzugst, dann findest du dies beim Real Blue Pro.

Mikrofonvergleich

Höre dir die Testaufnahmen an:

Modellname:

Teufel Real Blue Pro Mikrofon

Audiodatei
Modellname:

WM-1000XM5

Audiodatei
Modellname:

Sony Wh-1000XM4

Audiodatei

Mein Fazit

  • Der Sony XM4 hat wie immer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Der Sony XM5 besitzt mit Abstand das beste ANC.
  • Beim Mikrofon gewinnt der XM5, gefolgt vom Teufel Real Blue Pro.
  • Der Tragekomfort ist meiner Meinung nach beim Real Blue pro am besten.
  • Mit zwei Real Blue Pro Kopfhörern kannst du, dank ShareME, zusammen die gleiche Musik hören.
  • Der Real Blue Pro bietet neben Touch auch noch einen mechanischen Joystick.
  • Der Real Blue Pro hat den größten Treiber und entwickelt hohen Bassdruck.

Über den Autor

image
Hallo, ich bin Marco

Marco testet seit über 10 Jahren immer die neusten Kopfhörer für euch und schreibt auch aller Hilferartikel auf dieser Seite. Marco ist begeisterter Technikenthusiast, Medieninformatiker und betreibt den Youtube-Kanal Mega-Testberichte.

So wird getestet und hier erfährst du mehr über mich und wie du mein Ein-Mann-Projekt unterstützen kannst.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Entitäten können eingebettet werden.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.