Aktualisiert am: 23.06.2022, geschrieben von Marco
image
Welchen Kopfhörer kaufen?

Welchem Kopfhörer soll ich kaufen? Die Frage wird oft gestellt und wir wollen sie heute gemeinsam beantworten.

 

Was brauchst du überhaupt?

Ich hatte schon sehr viele Kopfhörer in der Hand. Der eine kostet 20 Euro und der nächste über 400€. Die wichtigste Frage die du dir zuerst selbst stellen solltest ist "was brauche und nutze ich überhaupt". 

Brauchst du fürs Fitnessstudio einen 420 Euro teuren Sony XM5(Test)? Dann musst du permanent Angst haben, dass er irgendwie kaputt geht oder geklaut wird? Schweißgeschützt ist der XM5 übrigens auch nicht. Benötigst du das TOP ANC des XM5, wenn du daheim am PC sitzt? Nein tust du auch nicht, dort herrscht kein Lärm.

 

Fragen die du dir selbst stellen solltest

  • Brauche ich ANC(Geräuschunterdrückung), weil die Umgebung laut ist?
  • Wie gut muss das ANC sein? Gutes ANC gibt es erst ab ca. 180-200€. Alles andere ist meist nur Einstiegs-ANC und nicht wirklich adaptiv.
  • Muss der Kopfhörer spritzwassergeschützt/schweißresistent sein. Wer damit Fitness machen will und ordentlich schwitzt der benötig das! 
  • Telefonierst du über den Kopfhörer oder ist das Mikrofon egal? Ich erstelle in meinen Tests deshalb immer Testaufnahmen mit den Mikrofonen!
  • Benötige ich eine App? Apps ermöglichen meist Funktionalitäten wie Touchfelder konfigurieren, Tasten umbelegen, Klanganpassungen etc.

 

Tasten oder Touch?

Welche Vor- und Nachteile Touchflächen und mechanische Tasten haben, erläutere ich in einem separaten Artikel genau. Wenn du dir unsicher bist, nimm Touch, vor allem bei InEar-Kopfhörern. Bei den anderen Bauweisen ist es eine geschmackssache.

 

Funktionen die möglich sind!

Du weißt nicht was du brauchst? Dann liste ich dir kurz mal auf was möglich ist:

  • Geräuschunterdrückung von Einsteigerniveau bis Oberklasse.
  • aptX: Geringere Latenzen und höhere Datenraten. Bluetooth 5.2 zieht hier aber nach.
  • Ambient-Modus: Umgebung hörbar, praktisch fürs Telefonieren.
  • Apps mit Funktionen wie einem Equalizer. Die individuelle Klanganpassung wird dann in der Regel im Kopfhörer abgespeichert.
  • Faltbar? Ohrmuscheln um 90° drehbar? Wichtig für den Transport in Transportschalen.
  • HiRes-Audio/LDAC: Spezieller Codec der oft bei Sony zum Einsatz kommt und qualitativ hochwerte Musikübertragung ermöglicht. Lohnt sich, wenn du unkomprimierte Musikformate nutzt.

 

Tipp: Klang und Equalizer

Die Meisten preiswerte Modelle haben schwächen im Klang. Oft sind sie zu basslastig und die Höhen und Mitten nicht klar genug. Diese Unausgewogenheit kannst du aber oft deutlich reduzieren und auf ein gutes Niveau bringen, in dem du einen Musikplayer mit einem Equalizer nutzt und den Klang dort abstimmst. Die Equalizer in den Musikapps sind oft detaillierter als die in den Herstellerapps. Der VLC-Player hat beispielsweise einen 10-Band-Equalizer.

Allerdings wird die Abstimmung so NICHT im Kopfhörer gespeichert! Du musst also immer diesen Player nutzen oder den Klang global in den Anroideinstellungen setzen(empfehle ich nicht)

Ich persönlich nutze seit über zwei Jahren den DOQAUS Care 1 im Fitnessstudio. Der hat einen recht starken Bass, den ich aber mit einem Equalizer reduzieren konnte. Für um die 35€ ist das ein guter Kopfhörer der bei mir seinen Zweck erfüllt.

 

Telefonierst du damit?

Wenn du nicht damit telefonieren willst, dann kann dir das Mikrofon komplett egal sein! Wenn nicht, dann hör dir immer meine Testaufnahmen an. Bei neuen Tests im Artikel direkt und bei älteren im Video.

 

Welche ANC-Modelle sind gut?

Welches die aktuell besten Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung(ANC) sind erfährst du in meinem Artikel oder der ANC-Empfehlungsliste.

 

Bauformen

image
InEar Sportkopfhörer
image
OnEar-Kopfhörer
image
OverEar-Kopfhörer

Die populärsten Bauformen sind:

  • OnEar: Polster liegt auf dem Ohr auf.
  • OverEar: Polster umschließt das Ohr.
  • InEar: Stöpsel, kennt jeder.

Präferenzen sind hier individuell. Ich persönlich mag OnEar-Kopfhörer nicht so und bevorzuge OverEar oder InEar Modelle. Im Sommer sind InEars am angenehmsten, weil du da am wenigsten schwitzt. Die anderen beiden Bauweisen sind visuell viel massiver und machen die Frisur kaputt :)

Lesetipp: Die Bauformen bei Kopfhörern, Vor- und Nachteile.

 

Mein Testberichte-Filter hilft dir!

Du weißt jetzt Bescheid und ich möchte dir meinen Testberichte-Filter nahelegen, denn dort kannst du nach Kriterien das passende Modell für dich finden!

Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Comments